↩ ↩ Vorstand der Laufgemeinschaft Laacher See e.V.

Pressemitteilung Nr. 09/2021 der Laufgemeinschaft Laacher See e.V.


Endlich wieder Sport in der Gemeinschaft – Radtour durch das schöne Elztal
Etappenziele Heilbachsee, Aussichtstürme in Sassen, Boos und die Jacobussäule

 

Gute Laune und noch scheint die Sonne im Elztal

Trinkpause am Heilbachsee (Gunderath)

Noch bevor das neue Teilstück des Elztal Radweg offiziell eingeweiht war, testeten fast 30 LG’ler den neuen Streckenabschnitt. Vom Sportplatz in Monreal ging es über Bermel, Uersfeld nach Gunderath. Am Heilbachsee machten sie eine kurze Pause und anschließend teilte sich das Radlerfeld. Es ging über Sassen und Mannebach nach Boos zum Booser Eifelturm. Hier nahmen sich einige Zeit, um das wunderbare Eifelpanorama zu genießen.

Nach dem Treffen mit den Vereinskollegen, verteilten sie sich und fuhren teils in verschiedenen Richtungen zur Blumerather Heide. Die ganz Fleißigen radelten über Kürrenberg zur Jacobussäule und weiter über den Wüsterather Hof und Müsch in Richtung Monreal. Dies ergab eine Streckenleistung von knapp 60 km. Wer ohne Elektrofahrrad unterwegs war, hatte ganz schön zu strampeln.

Diejenigen, die es lieber kürzer wollten, fuhren von der Blumerather Heide aus über den Karbachtalweg hinunter nach Monreal. Diese Strecke hatte es allerdings in sich. Es ging über Stock und Stein. Durch eine kleine Unachtsamkeit stürzten zwei Teilnehmer, die sich aber nur leicht verletzten.

Im Ziel wurden die müden Sportler mit einer kühlen Erfrischung empfangen. Allerdings kam diese auch von oben. Denn gegen Ende der Tour öffnete der Himmel seine Schleusen. Auch wenn die Strecke etwas anspruchsvoll war, hat es allen Spaß gemacht. Es ist nicht ausgeschlossen, dass in diesem Jahr nochmals eine Radtour angeboten wird. Die Planungen dafür hat eine Teilnehmerin schon aufgenommen.

„Derzeit überlegt die LG Laacher See mit den zuständigen Behörden, ob Lauf „Rund um den Laacher See“ am 19. September stattfinden kann. Sobald eine Entscheidung getroffen wird, werden wir über die örtliche Presse informieren“, verrät Vorstandsmitglied Axel Schäfer.